Kurzzeitkennzeichen Berlin online beantragen so geht’s

Bei einem Autokauf von privat treffen Käufer häufig auf das Problem der fehlenden Kennzeichen. Eine Probefahrt ist jedoch lediglich durchführbar, wenn das Fahrzeug über gültige Nummernschilder verfügt. Ebenso stellt sich diese Situation bei Fahrten zur Werkstatt oder bei anderen kurzen Strecken dar. Doch was ist zu tun, wenn ein Pkw nicht über die erforderlichen Nummernschilder verfügt, weil der Wagen bereits bei der Straßenverkehrsbehörde abgemeldet wurde?

Wozu braucht man ein 5 Tage Kurzzeitkennzeichen?

Ein Kurzzeit Kennzeichen ist nützlich, bei einer Testfahrt während eines Autokaufs von privat. Falls der Wagen beim Straßenverkehrsamt abgemeldet wurde, benötigst Du ein solches Kennzeichen, damit die Erlaubnis für Fahrten im Straßenverkehr gegeben ist. Ebenso eignet sich das Kennzeichen zur Überführung des Fahrzeugs von einem Ort zum anderen nach dem Kauf. Dieser Fall kommt häufig vor bei einem Fahrzeugkauf über Onlineportale wie mobile.de oder autoscout24.de oder bei einem klassischem Vorort Geschäft.

Braucht mein Fahrzeug TÜV für eine Fahrt mit Kurzkennzeichen?

Nicht unbedingt.  Ein Kurzzeitkennzeichen ohne TÜV kann beantragt werden, falls die Hauptuntersuchung des PKW fällig sein sollte und nicht sofort durchführbar ist. Dann gilt für eine Autofahrt zur Werkstatt oder zur nächsten TÜV bzw. DEKRA Station das kurze Kennzeichen. Wichtig ist hier hier zu beachten, dass dies im lokalen Umfeld geschehen muss. Deutschlandweite Fahrten ohne gültige Hauptuntersuchung wurden vom Gesetzgeber explizit ausgeschlossen. Dafür sollte man besser einen Fahrzeug-Trailer benutzen.

Welche Kurzzeitkennzeichen Kosten verursacht werden und ob eine Kurzzeitkennzeichen Versicherung notwendig ist, wird im Folgenden gezeigt.

Was ist ein Kurzzeitkennzeichen und wie wird es verwendet?

Bei einem Neuerwerb oder einer Überführungsfahrt kann eine Zulassung lediglich am eigenen Wohnort erfolgen. Bei Beantragung erhalten Fahrzeugführer ein gültiges Nummernschild. Andernfalls muss ein Kurzzeit Kennzeichen für Fahrten jeglicher Art verwendet werden, wenn der Wagen abgemeldet wurde. Das liegt daran, dass eine Teilnahme am Straßenverkehr lediglich mit einem amtlichen Kennzeichen erlaubt ist. Wer ohne gültiges Nummernschild fährt, muss mit einem Bußgeld von 60 Euro rechnen.

Was ist der Unterschied zwischen den gelben Kurzzeit- und roten Überführungskennzeichen?

Bis zur Einführung der Kurzzeitkennzeichen war es Privatpersonen möglich, ein beim Straßenverkehrsamt abgemeldetes Fahrzeug mit den sogenannten ‚Roten Nummernschildern‘ in einem eng begrenzten Zeitraum zu fahren. Die Kurzzeit Kennzeichen oder auch ‚Gelbe Nummernschilder‘ werden seit 1998 an Privatleute ausgegeben und ersetzen die roten Überführungskennzeichen. Die roten Kennzeichen werden lediglich an Händler ausgegeben. Privatfahrer nutzen die Nummernschilder in gelber Farbe.

Das Kurzzeit Kennzeichen wird daher von Privatpersonen beantragt, um ein Fahrzeug für 5 Tage zu fahren. Ein Kurzzeitkennzeichen für Online Käufe ist nach einem Autokauf bei mobile.de oder einer anderen Plattform für einen Autoerwerb deutschlandweit erforderlich. Außerdem gibt es Kurzzeitkennzeichen für Anhänger, falls diese an einen anderen Ort verbracht werden müssen. Es kann zwar vorkommen, dass Verkäufer sich bei einem Verkauf ihres Fahrzeuges um die erforderlichen Kennzeichen kümmern. Jedoch trifft diese Pflicht in den meisten Fällen den Käufer. Für Überführungen ins Ausland wird allgemein ein rotes Zollkennzeichen empfohlen, da Kfz Zulassungen Sache der EU Staaten ist.

Wird eine Kurzzeitkennzeichen Versicherung benötigt?

Ohne eine gültige Kfz Versicherung darf kein Fahrzeug im Straßenverkehr gefahren werden. Ebenso bildet das Kurzzeit Kennzeichen keine Ausnahme. Bei der Antragsstellung beim Straßenverkehrsamt musst Du bereits nachweisen, dass Du versichert bist, ansonsten wird der Antrag abgelehnt.

Außerdem bieten einige Versicherer an, die Kurzzeitkennzeichen eVB, die für die Kennzeichen von den Versicherungen vergeben werden, direkt im Internet zu bestellen. Diese werden dann via Fax, E-Mail oder SMS schnell übersandt. Die abgeschlossene Versicherung läuft über einen Zeitraum von fünf Tagen. Die Frist beginnt mit dem ersten Versicherungstag und endet am vorletzten Tag der Versicherung. Solange sind ebenso die Nummernschilder gültig.

Die Versicherungsform wie Haftpflicht, Teil- oder Vollkasko kannst Du frei auswählen. Das gelbe Nummernschild ist an ein bestimmtes Fahrzeug gebunden und kann weder verliehen noch mehrfach verwendet werden. Die Versicherung kostet je nach Paket 60 bis 100 Euro. Bei der Zulassungsstelle fallen außerdem zehn bis 15 Euro für die Schilder an. Weitere Kosten werden für die Prägung der Schilder erhoben. Das gelbe Kennzeichen ist in vielen Ländern erlaubt. Einige EU-Länder tolerieren es lediglich, bei Vorlage aller erforderlichen Unterlagen.

Gelbes Kurzzeitkennzeichen beantragen: so funktioniert es

Das Kurzzeit Kennzeichen kann entweder an der Zulassungsstelle des eigenen Wohnortes angemeldet werden dort, wo der Wagen zuletzt zugelassen war. Dabei bieten die Behörden bisher selten die Möglichkeit an, Kurzzeitkennzeichen online zu beantragen. Über myzulassung geht das aber immer. Du ersparst Dir damit den Weg zur Zulassungsstelle und lange Wartezeiten. Steuern werden übrigens nicht für das Kurzzeitkennzeichen für Berlin oder einen anderen Ort fällig.

Du kannst die Kurzzeitkennzeichen online bestellen. Dafür musst Du Deinen Personalausweis oder den Reisepass in Verbindung mit der aktuellen Meldebescheinigung Deines Wohnortes vorlegen. Ferner benötigst Du die Zulassungsbescheinigung Teil I, das ist der Fahrzeugschein und Teil II, dabei handelt es sich um den Fahrzeugbrief. Daneben musst Du noch die Kurzzeitkennzeichen eVB-Nummer vorlegen, die Du von der Versicherung als Bestätigung erhalten hast.

Die Straßenverkehrsbehörde verlangt außerdem die Vorlage der Unterlagen für die Hauptuntersuchung (HU) sowie Abgasuntersuchung (AU). In Spezialfällen werden weitere Papiere angefordert wie bei einem Vereinswagen, Firmenfahrzeug oder dergleichen. Bei einer Online Bestellung kannst Du letztere Unterlagen über das Internet übermitteln. Ein Kurier holt die Dokumente, die im Original vorliegen müssen, ab oder du bringst sie selber in einer unsere Abgabeshops vorbei. Die Kennzeichen (inklusive aller Papiere) kannst du Dir nach erfolgter Registrierung liefern lassen.

Kurzzeitkennzeichen Kosten im Detail

Kurzzeitkennzeichen Basic Kurzzeitkennzeichen Comfort
Zulassungsservice
29,90€ inkl. 19% USt.
Zulassungsservice
29,90€ inkl. 19% USt.
Inklusive Kennzeichensatz nach
Aktueller DIN 74069, ISO 7591
20,00€ ink. 19% MwSt.
Inklusive Kennzeichensatz
nach Aktueller DIN 74069, ISO 7591
20,00€ ink. 19% MwSt.
Versicherung EVB für 5 Tage
Kurzzeitkennzeichen inkl. internationaler Versicherungsbestätigung(grüne Karte)
Versicherungsschutz in allen Europäischen Ländern
59,50€ ink. 19% USt.
Versicherung EVB für 5 Tage
Kurzzeitkennzeichen inkl. internationaler Versicherungsbestätigung(grüne Karte)
Versicherungsschutz in allen Europäischen Ländern
59,50€ ink. 19% USt.
Inklusive Hol- & Bringservice
23,80€ inklusive 19% USt.
Gesamtpreis: 109,40€ ink. 19% USt. Gesamtpreis: 133,20€ ink. 19% USt.